Grüne begrüssen Versachlichung der Fachhochschul-Debatte

Die Grünen begrüssen die heute von der Erziehungsdirektion vorgelegten Modellvarianten für die Weiterentwicklung der Berner Fachhochschule. Die damit einhergehende Versachlichung der Debatte bietet eine grosse Entwicklungschance für den Kanton Bern, seine Regionen und für die Wirtschaft. Besonders erfreut sind die Grünen über die vorgeschlagene Schaffung eines Bildungszentrums für erneuerbare Energien.

Die Grünen begrüssen die Versachlichung der Debatte um die Weiterentwicklung der Fachhochschule. Die Erarbeitung und Präsentation der diversen Modellvarianten und deren nun anstehende Evaluation bietet die grösstmögliche Chance für eine breit abgestützte und attraktive Lösung im Interesse des gesamten Kantons und seiner Einwohnerinnen und Einwohner. Nach der überaus emotionalen und oft wenig sachlichen Vorgeschichte ist diese Entwicklung sehr begrüssenswert.

Die Grünen freuen sich insbesondere über die vorgeschlagene Modellvariante 3 mit der Schaffung eines gemeinsamen Bildungszentrums der Berner Fachhochschule und der Technischen Fachschule Bern im Bereich der erneuerbaren Energien und im MINT-Bereich. Ein solches Clean-Tech-Kompetenzzentrum würde den Kanton Bern sowohl im Berufsbildungsbereich als auch in einem zukunftsfähigen Wirtschaftsbereich erheblich stärken.

Für weitere Auskünfte:

Blaise Kropf, Präsident Grüne Kanton Bern, Grossrat Grüne, 079 263 47 68
Bettina Keller, Fraktionspräsidentin, Mitglied Bildungskommission, 078 852 63 48