Glaubwürdig und verbindend: STÖCKLI & HÄSLER in den Ständerat

SP Kanton Bern und Grüne Kanton Bern treten wie bereits bei früheren Wahlgängen auch dieses Jahr gemeinsam zu den Ständeratswahlen an. Damit unterstreichen die beiden Parteien ihren Willen, dem Kanton Bern im Ständerat eine starke soziale und ökologische Stimme zu verleihen und so zu einer nachhaltigen, menschengerechten Politik beizutragen. Mit dem bisherigen Ständerat Hans Stöckli und der Nationalrätin Christine Häsler präsentieren die SP und die Grünen ein glaubwürdiges Team, das den Kanton Bern in seiner ganzen Breite repräsentiert.

Mit dem gemeinsamen Ständeratsticket setzen SP und Grüne die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre fort. Im Vordergrund stehen nicht Einzelinteressen, sondern das gemeinsame Ziel, nachhaltige Lösungen für den Kanton Bern zu erarbeiten und durchzusetzen. Das Duo Christine Häsler und Hans Stöckli steht für die grosse Vielfalt des Kantons Bern. Ökologische und soziale Anliegen sollen in der Berner Standesvertretung eine starke Stimme haben.

Ursula Marti, Präsidentin der SP Kanton Bern, attestiert dem Ständeratsteam STÖCKLI & HÄSLER trotz der anspruchsvollen Ausgangslage mit vielen Kandidaturen ausgezeichnete Erfolgschancen: «Mit Hans Stöckli und Christine Häsler treten zwei anerkannte und höchst glaubwürdige Persönlichkeiten zu den Ständeratswahlen an, die in der Bevölkerung bestens verankert sind.» Die erfolgreiche Kampagne von 2011, als es SP und Grünen gelang, der SVP den Ständeratssitz zu entreissen, soll nun wiederholt werden. Auch der Co-Präsident der Grünen Kanton Bern, Jan Remund, ist überzeugt, dass dies dank einer starken, gemeinsamen Mobilisierung gelingen wird. «Die Geschlossenheit von SP und Grünen ist unser grosser Trumpf!» Zudem kritisiert Remund die rechtsbürgerlichen Herausforderer: «Mit ihrer schrillen, menschenverachtenden Asylpolemik unterstreicht die SVP, dass sie weder in der Lage noch willens ist, Herausforderungen im Interesse der Menschen anzugehen.»

Als weltoffener und zugleich traditionsbewusster Oberländerin liegen Christine Häsler sozial-gesellschaftliche Fragen gleichermassen am Herzen wie ökologisch-globale Themen. «Ich will mich dafür einsetzen, dass die Schweiz möglichst rasch fossil free wird. Das rekordheisse Jahr 2015 sollte uns die Bedeutung eines dezidierten Klimaschutzes in Erinnerung rufen.» Ständerat Hans Stöckli betont seine Motivation für eine weitere Legislatur. Er konnte in der vergangenen Legislatur mehrfach Erfolge verbuchen und ist weiterhin voller Tatendrang: «Mir liegen vor allem Demokratie und Rechtsstaat, eine offene Schweiz, faire Rahmenbedingungen in der Wirtschaft sowie eine bezahlbare Gesundheitsversorgung und eine gesicherte Altersvorsorge am Herzen.»

Weitere Auskünfte:

Hans Stöckli, Ständerat SP, Ständeratskandidat: 079 770 83 58
Christine Häsler, Nationalrätin Grüne, Ständeratskandidatin: 079 379 47 05
Jan Remund, Co-Präsident Grüne Kanton Bern: 079 917 15 29
Ursula Marti, Präsidentin SP Kanton Bern: 079 645 61 19