Medienmitteilung: Vorstand empfiehlt Christine Häsler einstimmig zur Nomination

 

Grüne Regierungsratskandidatur 2018

Vorstand empfiehlt Christine Häsler einstimmig zur Nomination

Der Vorstand der Grünen Kanton Bern hat sich heute einstimmig für Christine Häsler als Regierungsratskandidatin der Grünen ausgesprochen. Der Vorstand beantragt der Delegiertenversammlung der Grünen vom 17. Oktober die Nomination von Christine Häsler.

Aufgrund der Ankündigung von Regierungsrat Bernhard Pulver nicht mehr für die Legislatur 2018 – 2021 zu kandidieren, führte die einberufene Findungskommission der Grünen Gespräche mit verschiedenen Persönlichkeiten. Dazu Anna-Katharina Zenger, Vize-Präsidentin und Leiterin der Findungskommission: “Die Gespräche haben gezeigt, dass verschiedene Personen das Potential und die Voraussetzungen für eine Regierungsratskandidatur erfüllt hätten. Ich freue mich über die sehr gute Kandidatur von Christine Häsler, die auch von ihrer Regionalpartei Grüne Oberland nominiert wurde.

Die Grünen haben mit Christine Häsler eine ausgezeichnete Kandidatin, die sich mit ihrer mehr als 20-jährigen politischen  Erfahrung für den sozialen Ausgleich, für den Zusammenhalt und die Nachhaltigkeit im Kanton Bern einsetzt. Als Gemeindeschreiberin von Lütschental, als Grossrätin und Fraktionspräsidentin (2002-2015), als Nationalrätin und in unzähligen meist ehrenamtlichen Vereinen und Organisationen baute Christine Häsler mit ihrer respektvollen Art immer wieder Brücken zwischen den verschiedenen Bevölkerungsgruppen und Regionen. Als Leiterin Kommunikation der Kraftwerke Oberhasli ist sie an innovativen Projekten im Bereich Energie und Wirtschaft beteiligt, sie leitet als Präsidentin die Stiftung Kunsthaus Interlaken und ist als Verwaltungsratspräsidentin des Ärztezentrums Oberhasli engagiert. “Christine Häsler steht für eine faire Politik, ist glaubwürdig und verbindend. Und sie ist eine Berglerin mit urbanem Flair. Sie tut dem Kanton Bern gut.“, so Natalie Imboden, Co-Präsidentin der Grünen.

Christine Häsler verfügt über ein breites Netzwerk, sowohl im Kanton Bern, als auch auf Bundesebene, welche sie für den Kanton Bern nutzen kann. Sie wurde 2014 mit einem Spitzenresultat als Grossrätin wiedergewählt und bei den Nationalratswahlen 2015 gehörte sie bei der Panaschierbilanz zur Spitze. Co-Präsident Jan Remund: “Die breite, überparteiliche Unterstützung von Christine Häsler zeigt, wie gut sie als Grüne über die Parteigrenzen hinaus zusammenarbeiten kann. Das sind beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Grüne Regierungsrätin.”

Der Vorstand der Grünen Kanton Bern hat sich heute einstimmig für Christine Häsler als Regierungsratskandidatin der Grünen ausgesprochen. Der Vorstand beantragt der Delegiertenversammlung der Grünen vom 17. Oktober die offizielle Nomination von Christine Häsler. Der Entscheid für ein gemeinsames Wahlabkommen für die Regierungsratswahlen zwischen den Grünen und der SP wurde bereits an der Delegiertenversammlung im August gefällt.

Angaben zur Person von Christine Häsler (Jg. 1963):

Wohnhaft in Burglauenen, Gemeinde Grindelwald, Mutter von 4 erwachsenen Kindern
Nationalrätin seit 2015, Mitglied der eidg. Kommission für Sozial- und Gesundheitspolitik
Leiterin Kommunikation Kraftwerke Oberhasli AG
Präsidentin Schulrat der Schule für Holzbildhauerei, Brienz
Mitglied Verwaltungsrat Berner Oberland-Bahnen AG, Interlaken
Mitglied Verwaltungsrat Ramseier Holding AG, Bern
Verwaltungsratspräsidentin Ärztezentrum Oberhasli AG, Meiringen
Mitglied Stiftungsrat UNESCO Welterbe Jungfrau-Aletsch
Präsident Stiftungsrat der Stiftung Kunsthaus Interlaken, Interlaken
Präsidentin Stiftung Natur und Wirtschaft
Mitglied Stiftungsrat der Stiftung Helsenberg
Präsidentin Trägerverein Batteriekompetenzzentrum Meiringen
2002-2015: Grossrätin und Fraktionspräsidentin Grüne Kanton Bern
www.christinehaesler.ch