Kulturland-Initiative wird bedingt zurückgezogen

Das Initiativkomitee hat an seiner Sitzung vom 17. März einstimmig den bedingten Rückzug der Kulturland-Initiative beschlossen. Der vom Grossen Rat verabschiedete Gegenvorschlag beinhaltet die wesentlichen Forderungen der Initiative.

Die Kulturland-Initiative fordert, dass das Kulturland im Kanton Bern besser geschützt wird, ohne dabei das wirtschaftliche Wachstum im Kanton zu bremsen. Die Initiative wurde im Juni 2014 von einer ungewöhnlich breiten Allianz mit über 19’500 gültigen Unterschriften eingereicht.

Die durch die Initiative ausgelöste Debatte in der Öffentlichkeit und in der Politik hat gezeigt, dass die Sensibilität beim Thema Kulturlandschutz deutlich gestiegen ist. Der Gegenvorschlag ermöglicht eine zeitnahe Umsetzung der Anliegen, ohne den Umweg über eine Volksabstimmung.

Die Initianten werden nun die Umsetzung der Gesetzesartikel genau verfolgen, um sicher zu stellen, dass ihre Anliegen auch umgesetzt werden. Sie werten die Zustimmung des Grossen Rates zur Kulturland-Initiative als starkes Zeichen für eine konsequente Umsetzung des Kulturlandschutzes.

Für weitere Auskünfte:

Daphné Rüfenacht 076 510 86 99