Madeleine Graf und Daniel Klauser verstärken Grüne im Grossen Rat

Wechsel im Grossen Rat

In der Septembersession nehmen mit Madeleine Graf und Daniel Klauser zwei neue Grüne Grossratsmitglieder ihre Arbeit im Grossen Rat auf. Mit der erfahrenen Schulleiterin Madeleine Graf aus Belp gewinnt die Fraktion eine Bildungspolitikerin. Daniel Klauser aus Bern verstärkt die Grüne Fraktion als Physiker und ausgewiesener Energiefachmann.

Madeleine Graf

Grossrätin seit 2016
Präsidentin GFL Belp Co-Präsidentin Grüne Mittelland-Süd Schulleiterin Lehrerin

Infos zur Person

Mandate

  • Präsidialkommission
  • Präsidentin Agenda 21

Daniel Klauser

Grossrat seit 2016

Die Grünen Kanton Bern freuen sich über zwei neue Mitglieder in der Grünen Fraktion des Grossen Rates. In der Septembersession nehmen Daniel Klauser aus Bern und Madeleine Graf aus Belp ihre Arbeit auf.

Die Nachfolge von Bettina Keller tritt der Stadtberner Daniel Klauser an. Der 34-jährige ist promovierter Physiker und verfügt neben dem Doktorat über einen MSC. in regenerativer Energietechnik. Beruflich ist der Leiter des Geschäftsbereiches Energiewirtschaft bei Meteotest. Daniel Klauser verfügt über langjährige politische Erfahrung. So hatte er von 2009 bis 2016 ein Mandat als Stadtrat (Stadtparlament) in der Stadt Bern inne und war seit 2012 Fraktionspräsident der GFL/EVP-Fraktion.

Seine politischen Schwerpunkte liegen in der Energie-, Verkehrs- und Finanzpolitik. Im Grossen Rat will sich Daniel Klauser insbesondere für den Öffentlichen Verkehr und den Langsamverkehr sowie für gesunde Finanzen einsetzen.

Als Nachfolgerin der zurückgetretenen Könizerin Rita Haudenschild nimmt Madeleine Graf für den Wahlkreis Mittelland-Süd ihre Arbeit im Grossen Rat auf. Die 59-jährige Lehrerin und Schulleiterin aus Belp ist Präsidentin der GLF Belp und Co-Präsidentin der Grünen Bern Mittelland Süd. Dort ist sie aktiv an der Ortsplanrevision in Belp beteiligt. In bereits bestehenden Quartieren soll bauliche Verdichtung erlaubt statt neues Landwirtschaftsland eingezont werden. Weiter setzt sie sich gegen den Bau einer Südumfahrung von Belp ein.

Im Grossen Rat will sich Madeleine Graf insbesondere für eine lebendige, innovative Volksschule mit hoher Qualität, der die nötigen finanziellen Mittel zur Verfügung stehen, einsetzen. Weiter liegt ihr die Weiterentwicklung der erneuerbaren Energien am Herzen.

Die Grünen Kanton Bern freuen sich auf die Zusammenarbeit.

Weitere Auskünfte:

Andrea De Meuron, Fraktionspräsidentin Grüne, Grossrätin 079 695 75 75
Madeleine Graf, Grossrätin, 079 569 05 52
Daniel Klauser, Grossrat, 077 459 79 88