Medienmitteilung: Grüne Fraktion nominiert Bruno Vanoni für das Grossratspräsidium 2019

Die Grüne Fraktion hat einstimmig den grünen Grossrat Bruno Vanoni für das Grossratspräsidium 2019 nominiert. Er bringt aus der Gemeindepolitik in Zollikofen und seiner früheren Tätigkeit als Bundeshausjournalist breite politische Erfahrung mit und gilt über Parteigrenzen hinaus als konsensfähig und dossierfest.

Nachdem die Grünen letztmals im Jahr 2008 den Grossen Rat präsidieren durften, hat die Grüne Fraktion für das Grossratspräsidium 2019 einstimmig Grossrat Bruno Vanoni nominiert. Seine Kandidatur wurde im Hinblick auf die anstehende Wahl in der Junisession 2017 vorgenommen, in welcher der Grosse Rat das 2. Vizepräsidium bestimmt und damit den Vorentscheid für das Grossratspräsidium 2019 trifft.

Bruno Vanoni (Jg. 1959) bringt für dieses Amt beste Voraussetzungen mit. Bruno Vanoni vertritt den Wahlkreis Mittelland-Nord seit drei Jahren im Grossen Rat; er ist Mitglied der Bildungskommission und Ersatzmitglied der Kommission für Staatspolitik und Aussenbeziehungen. Seit gut acht Jahren ist er Mitglied des Grossen Gemeinderates von Zollikofen; er präsidierte dort die Geschäftsprüfungskommission. Zuvor war er während 15 Jahren als Bundeshauskorrespondent tätig gewesen. Er bringt somit viel Erfahrung und reiche Kenntnisse des Parlamentsbetriebs und des Zusammenspiels von Legislative und Exekutive auf allen drei Staatsebenen mit.

Seit zehn Jahren ist er neben seinem politischen und ehrenamtlichen Engagement mit reduziertem Pensum angestellt als Informationsbeauftragter des Fonds Landschaft Schweiz FLS, einer verwaltungsunabhängigen Förderinstitution des Bundes, geschaffen 1991 zur 700-Jahr-Feier der Eidgenossenschaft. In der Grünen Fraktion bekleidet er das Amt des Vize-Fraktionspräsidenten. Bruno Vanoni ist über Parteigrenzen hinaus als konsensfähiger und dossierfester Politiker anerkannt. Er ist verheiratet und Vater zweier erwachsener Kinder. Dank seiner Persönlichkeit und seinen fachlichen Kompetenzen verfügt er über das nötige Rüstzeug, um den Ratsbetrieb des Grossen Rates umsichtig führen zu können.

Als viertgrösste Fraktion im Grossen Rat erheben die Grünen 11 Jahre nach der letzten grünen Grossratspräsidentin Dorothea Loosli im Jahr 2008 turnusgemäss den Anspruch auf eine Vertretung im Grossratspräsidium. Die Grünen sind überzeugt, mit Bruno Vanoni eine ausgewiesene Kandidatur für das Präsidium des Grossen Rats im Jahr 2019 stellen zu können.

Weitere Auskünfte:

Andrea De Meuron, Fraktionspräsidentin, Mobile 079 695 75 75
Bruno Vanoni, Vizefraktionspräsident, Mobile 079 405 65 52