Medienmitteilung: Grüner Grossrat Christoph Grupp wandert von Biel nach Bern

Grosser Rat

Grüner Grossrat Christoph Grupp wandert von Biel nach Bern

Bernwärts – La Randonnée. Unter diesem Motto wandert der neue Bieler Grossrat Christoph Grupp diese Woche von Biel nach Bern zu seiner ersten Grossratssession. Der Fraktionspräsident der Grünen Biel ist Biologe und seit 2004 Inhaber eines PR-Büros in Biel.

In der Novembersession wird der Fraktionspräsident der Grünen Biel, Christoph Grupp in den Grossen Rat einziehen. Er übernimmt den Sitz der zurückgetretenen Grossrätin Daphné Rüfenacht. Christoph Grupp (1968) ist Biologe und seit 2004 Inhaber eines PR-Büros in Biel. Er ist seit 2009 für die Grünen im Bieler Stadtparlament. Zudem ist er Präsident des Kirchgemeinderates der reformierten Kirchgemeinde Biel und Vorstandsmitglied von zwei Bieler Wohnbaugenossenschaften. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Planung, Nachhaltigkeit, Wohnbaupolitik und sozialer Zusammenhalt.

Unter dem Motto „Bernwärts – La Randonnée“ wandert der neue Bieler Grossrat Christoph Grupp diese Woche von Biel nach Bern zu seiner ersten Grossratssession. Stationen seiner Wanderung zeigen auch seine politischen Schwerpunkte. Der Start war in Biel bei der Besichtigung einer genossenschaftlichen Modellsiedlung, welche dem Fernwärmenetz Biel angeschlossen ist. Der Weg führte nach Suberg auf den Bauernhof des grünen Grossrats Kilian Baumann. Dort thematisierte er zusammen mit seiner Vorgängerin Daphne Rüfenacht und dem Bio-Bauern Kilian Baumann die Wichtigkeit des Erhaltes von Kulturland und die Förderung nachhaltiger Landwirtschaft im Seeland. Christoph Grupps politische Vision für die Arbeit in der kantonalen Legislative ist folgende: “Während Umweltschutz, Biodiversität und der Landschaftsschutz für mich wichtige Themen sind, gilt es auch, die Interessen der Landwirtschaft ernst zu nehmen.”

Neben der Tätigkeit im Bieler Stadtrat ist es für den Biologen unter anderem das langjährige Engagement im Gemeindeforum Lebenswertes Seeland, welches ihn befähigt, nach konkreten Lösungsansätzen im Landschaftsschutz zu suchen. Von der Verkehrsgestaltung am Jurasüdfuss und der Frage, wie die Abtrennung von Moutier im Berner Jura gut zu Ende geführt wird, bis hin zum Landschaftsschutz gibt es haufenweise wichtige Themen, gerade aus Bieler Sicht. Die Grünen freuen sich über den neuen Grossrat aus Biel und wünschen ihm einen guten Start auf Kantonsebene.

Hinweis für die Medien:

Freitag, 17. November, 14.00 Uhr: Gemeinsamer Auftritt mit Urs Känzig, Abteilungsleiter Naturförderung des Amtes für Landwirtschaft und Natur, zur Förderung der Biodiversität im Kanton Bern und Christoph Grupp, zu seinem Engagement im botanischen Garten Bern.
Adresse für die Medienkonferenz: Schule für Gestaltung, Schänzlihalde 31, Bern. Zimmer f3 (1. OG)

Fotos der Wanderung finden Sie hier:

https://www.dropbox.com/sh/ac7cqwbr1p43pkt/AADhJaUasUlbFz4p0ZhPwRtYa?dl=0