Rücktritt von Alec von Graffenried aus dem Nationalrat: Grüner Politiker wird aus dem Bundeshaus verabschiedet

Nach fast acht Jahren wurde Alec von Graffenried heute aus dem Nationalrat verabschiedet. Alec von Graffenried hat sich nach seiner Wahl im Jahr 2007 rasch Respekt und Anerkennung verschafft. Die Grünen Kanton Bern danken ihm herzlich für sein grosses und glaubwürdiges Engagement für eine ökologische und nachhaltige Politik.

An der heutigen Sitzung des Nationalrats wurde mit Alec von Graffenried ein profilierter und engagierter Grüner aus dem Bundeshaus verabschiedet. Aufgrund der Kumulation der Belastungen im politischen, beruflichen und familiären Bereich hat Alec von Graffenried im Winter 2015 beschlossen, aus dem Nationalrat zurückzutreten. «Aimable, franc et ouvert, artisan de solutions pragmatiques hors de tout clivage partisan, Alec von Graffenried a été un membre très apprécié de notre conseil», beschrieb Nationalratspräsident 2014/15, Stéphane Rossini, den Grünen Nationalrat heute anlässlich seiner Verabschiedung.

Alec von Graffenried wurde nach einer siebenjährigen Amtszeit als Berner Regierungsstatthalter im Oktober 2007 in den Nationalrat gewählt und konnte damit ein zusätzliches Mandat für die Grünen Kanton Bern erringen. Nach seiner Wahl hat er rasch Spuren im Bundeshaus gelegt und sich weit über die Parteigrenzen hinaus Anerkennung und Respekt verschafft. Von 2011 bis 2013 amtete er als Vizepräsident, seit 2014 als Präsident der Kommission für Rechtsfragen.

Mit dem Rücktritt des 53-jährigen Berner Juristen verlieren die Grünen im Nationalrat einen begeisterten und glaubwürdigen Botschafter für eine offene Schweizer Aussenpolitik und für die europäische Integration, für das Thema „grüne Wirtschaft“ und den sorgsamen Umgang mit den demokratischen Institutionen, namentlich dem Rechtsstaat. In der Rechtskommission hat er unter anderem die Weiterentwicklung des Familienrechts gemäss modernen Familienbildern erarbeitet. Alec von Graffenried war im Nationalrat nicht nur ein präzis argumentierender Politiker, sondern ebenso ein wichtiger Inputgeber. Seit April 2015 werden in der Schweiz Unterschriften für die Konzernverantwortungsinitiative gesammelt. Es war Alec von Graffenried, der das Thema 2011 mit einer Interpellation in den Nationalrat getragen hat.

Die Grünen Kanton Bern danken Alec von Graffenried herzlich für sein grosses und authentisches Engagement für die Grünen sowie für eine ökologische, nachhaltige und faire Politik. Alec von Graffenried war als loyaler und herzlicher Mitstreiter auch in den Parteigremien, namentlich im Vorstand der Grünen Kanton Bern, immer eine wichtige Stütze für die Grünen. Die Grünen Kanton Bern freuen sich, weiterhin auf seine Unterstützung zählen zu können.

Nachfolgerin von Alec von Graffenried im Bundeshaus wird Christine Häsler. Christine Häsler, langjährige Fraktionspräsidentin der Grünen im Grossen Rat, wird am Montag, 8. Juni, vereidigt.

Für weitere Auskünfte:

Alec von Graffenried, 079 487 94 12

Aktion zum Wechsel im Nationalrat:
Anlässlich der Vereidigung von Christine Häsler findet am Montag, 8. Juni, um 13 Uhr vor dem Bundeshaus ein Empfang statt. Medienschaffende sind herzlich eingeladen.